Konkurrenzdenkerdiskussionen

Nachdem ja in etlichen Blogs (vermutlich durch den US-Amerikanischen Bestseller „Battle Hymn of the Tiger Mother“ angeregt) derzeit über asiatische Erziehung und den Untergang der westlichen Welt diskutiert wird, lass ich mich mal hinreißen meinen Kommentar zu den verschiedenen Formulierungen abzugeben.

  • „Die westliche Welt droht ins Hintertreffen zu geraten“ – Diese Formulierung beinhaltet den Anspruch, im Vordertreffen zu sein. Und diese Formulierung beinhaltet eine tiefe Angst davor wenn man mal nicht auf der Krone der Wohlstandswelle reiten kann. Beides zeugt davon, dass es erstaunlich viele Kolonialherren noch unter uns gibt…
  • „Die westliche Welt muss sich schon anstrengen, sonst wird sie von der asiatischen überholt“ – ach ja, wo sind wir denn noch vorne? Wirtschaft – dann braucht man nur anzusehen was alles nicht mehr bei uns hergestellt wird… Technologie? Warum sollten andere nicht Technik geschickter einsetzen dürfen? Neid?
  • „Die asiatischen Werte siegen über die westlichen Werte“– Na wer sowas schreibt, der soll auch bitte mal definieren, was typisch asiatische Werte sind und was typisch westliche… Ich Versuch das mal: Westliche Werte sind ausgeprägte Heuchelei (Menschenrechte, Umweltschutz und so – vor allem wenns ums Öl/Gas geht), totaler Geiz (Beleg: Sterben der Fachgeschäfte, immer neue Mediamärkte und Saturns), totale Eifersucht auf den anderen (ein Zeugniss davon ist die Ost-West-Diskussion um kaputte Straßen in Wuppertal – oder diese Diskussion das es Chinesen besser gehen könnte…). Asiatische Werte sind ein gewisser Pragmatismus (Wer Demonstriert bekommt sein Leiden sogar auf Staatskosten ausgeprügelt), ein sehr ausgeprägtes Schwarmverhalten (alle finden die Regierung toll, ich übrigens auch) und natürlich die absolute Vernachlässigung der Familie (4:00h -> Arbeit, 22:00 -> zurück).

All Euch Konkurenzdenker, stellt Euch mal folgendes vor: China ginge es genauso gut wie uns. Und stellt Euch vor, wir könnten unseren Lebensstil genau so fortsetzen. Wir hätten kaum Abhängigkeiten. Wozu wären dann all Eure Gedanken nütze? In meinen Augen reine Verschwendung von Denkzeiten.

Deswegen, Ihr könnt Euren Neid ja noch in aller Ruhe fertig diskutieren, aber wir müssen zusehen, dass wir Abhängigkeiten abbauen. Das ist auch der Grund warum ich regenerative Energien will (wie schon beschrieben, Klimawandel ist ja die Ursache strittig), warum ich weitere Tierfabriken, die aus Afrika oder Südamerika das Tierfutter rangeschifft bekommen, ablehne, warum ich in größter Sorge darum bin, dass immer mehr Produktion ins Ausland geht und dass selbst jede Bezahlung im Fachgeschäfft einen Server in Canada braucht.

Das hat alles nichts mit Neid zu tun, wie Ihr Konkurrenzdenker oft Eure Thesen aufbaut. Ich will ein Deutschland, dass ohne Asien und Amerika existieren kann und dann auch nicht mit Asien und Amerika mitmischen muss. Das macht so manchen Konflikt in den wir uns eingeklingt haben auch überflüssig.

Aber wenn andere über Ihre Erfolge berichten, dann kann das hier in Deutschland nur darin münden, dass wir versuchen müssen, dass mit aller Gewalt nachzuahmen, egal obs hier überhaupt herpasst, egal ob man das überhaupt in unser gesellschaftliches Gefüge einpassen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s