Mappus bereitet das Ende der Kerntechnik in BaWü vor

Ich unterstelle ihm das nicht, aber in letzter Konsequenz hat er genau das getan. Er hat vom Betreiber der baden-würtembergischen KKWs Aktien aufgekauft – weit über Marktwert und auch entsprechend Resonanz bekommen.

Nachdem es ja sicher sein dürfte, dass Mappus keine Verlängerung bekommt, hinterlässt er damit der Nachfolgeregierung das Eigentum aus einem Deal, der nicht gerade billig für die öffentlichen Kassen war. Nichtsdestotrotz wäre es unklug von einer – wie auch immer gearteten Nachfolgeregierung – nur auf dem finanziellen Schaden rumzureiten.

Wenn ein Großaktionär, wie das Land BaWü auf der Aktionärstagung für ein rigeroses Abschalten plädiert, dann kann in BW alles viel schneller gehen als man es glaubt.

Nun, liebe SPD, liebe Grünen, anscheinend habt ihr aber nicht so viel Weitsicht, denn sonst hättet ihr das schon angekündigt und Mappus dafür gelobt (zum Ärger seiner nuklearen Geldgeber). Aber reitet nur weiter auf dem finanziellen Schaden herum, damit der Mappus auch schnellstmöglich wieder verkauft, anstatt die Aktien liegen zu lassen und Euch damit die Chance zu lassen, abzuschalten!

Man oh man ihr Grünen und um gottes Willen Ihr SPDler, manchmal kann man echt den Eindruck gewinnen, Euch ginge es garnicht ums Abschalten sondern nur ums rumpolitisieren…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Energie, Politik, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s